Pension

Definition, Umfang der Leistungen und nützliche Hinweise

Pension

Bei einer Pension handelt es sich um eine Herberge oder Unterkunft mit privater Atmosphäre. Die Leistungen sind eingeschränkter als in einem normalen Hotel, allerdings gehört ein Frühstück zum Standardangebot einer Pension. Häufig handelt es sich um ein privat geführtes Haus welches über mehrere Gästezimmer verfügt. Eine Pension ist auch unter dem Begriff Fremdenzimmer bekannt.

Offiziell und laut Vorschriften handelt es sich bei einer Pension nicht um ein Hotel. Es ist lediglich Teil der Parahotellerie. Der Begriff beschreibt jegliche Unterkunftsmöglichkeiten die Hotellerie anbieten, allerdings kein Hotel sind. Weitere Unterbringungsarten, die unter den Begriff Parahotel fallen sind Campingplätze, Jugendherbergen, Ferienwohnungen sowie Fremdenzimmer.

Es handelt sich hier um eine Beherbergungsmöglichkeit die über Tage und Wochen gebucht werden kann, sei es um Freunde in der Umgebung zu besuchen, Sehenswürdigkeiten zu erkunden oder um eine Auszeit aus dem alltäglichen Leben zu nehmen. Häufig dient eine Pension als günstigere Alternative zu einem Hotel.

Ausstattung und Leistungen einer Pension

Wie zuvor erwähnt handelt es sich hier nicht um ein Hotel, was bedeutet, dass eine Pension nicht zwingend an rechtliche Hotelvorschriften gebunden ist. Allerdings gibt es zwischen dieser Art von Unterkunft und einem Hotel starke Ähnlichkeiten. Zu dem größten Unterschied zählen die eingeschränkten Dienstleistungen. Oftmals werden diese Unterkünfte privat von Familien geführt, was zu einem familiären und einzigartigen Klima führt. Teilweise wurden die Zimmer mit Liebe gestaltet und sind nicht nach einem einheitlichen Standarddesign eingerichtet.

In der Regel ist ein normales Doppelzimmer mit einem Doppelbett, einem Schrank, einem Fernseher sowie einem Badezimmer mit WC und Duschmöglichkeit ausgestattet. Doppelzimmer sind die häufigsten Zimmerarten, die in einer Pension vorzufinden sind. Teilweise bieten sie zusätzlich Einzel- und Familienzimmer an. Luxuriöse Varianten wie Suiten werden äußerst selten angeboten. Falls Sie bei einer Zimmerbeschreibung die Abkürzung “Fl. W” finden, steht diese für “fließend Wasser”. Dies deutet auf eine vorhandene Waschmöglichkeit bestehend aus einem Waschbecken hin, allerdings nicht unbedingt einer Dusche oder Badewanne.

Wer zur Erholung gerne einen Wellness- oder Saunabereich während seines Urlaubs nutzen oder zur Erfrischung in einen Pool hüpfen möchte, sollte eine Pension nicht als Unterkunft wählen, da die oben genannten Zusatzleistungen in der Regel nicht Teil einer Pension sind.

Jeder kennt es, das anfängliche Einchecken an der Rezeption um den Zimmerschlüssel zu erhalten. In Hotels steht Ihnen tagsüber bis meist 22 Uhr jemand zur Verfügung, der Ihnen Ihr Zimmer zuweist. In einer Pension hingegen ist diese nicht durchgehend besetzt, wenn es dann überhaupt eine Rezeption im herkömmlichen Sinne gibt. Teilweise müssen Sie im Voraus Ihre Ankunftszeit angeben, damit Ihnen unverzüglich nach Ihrer Anreise weitergeholfen werden kann.

Es ist üblich, dass morgens ein Frühstücksbuffet angeboten wird, um sich für den Tag zu stärken. Liebevoll wird hier ein leckeres Buffet errichtet, zu dem heißer Kaffee oder Tee gereicht wird. Frische Backwaren sowie Müsli Sorten, Aufschnitt und süße Aufstriche sind meist im morgendlichen Speiseprogramm mit inbegriffen. Ein Frühstück ist in der Regel die einzige Verpflegungsmöglichkeit in einer Pension. Über weitere gastronomische Einrichtungen wie ein Restaurant oder eine Bar verfügen Pensionen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht.

Die Dienstleistungen beschränken sich auf einen Reinigungsservice im Anschluss eines Gastbesuchs und dem täglichen Herrichten der Betten. Ein extra Zimmerservice oder eine Minibar mit kleinen Snacks und Getränken wird in den Zimmern nicht vorhanden sein.

Es kann vorkommen, dass die Pensionsbesitzer im selben Gebäude oder nebenan leben und so die Herberge leiten.

Preise

Durch die oftmals privat geführten Häuser liegt der Preis in der Regel in einem niedrigeren Preissegment. Dieser kann selbstverständlich zwischen den Unterkünften variieren, abhängig von der Lage und den beinhalteten Angeboten. Angebote fangen bei 40 € pro Zimmer die Nacht an und reichen bis hin zu 150 € pro Nacht. In einige Pensionen kann der Zimmerpreis jedoch die 150 € pro Nacht übersteigen.

Lage

Eine charakteristische Lage gibt es für Pensionen nicht. Überwiegend findet man Sie jedoch in touristisch bevorzugten Regionen wie Städten, Skigebieten oder beliebten Gegenden mit besonderer Natur. In einigen Gebieten befinden sich mehr Pensionen als in anderen. In beliebten Städten kann man davon ausgehen, dass Pensionen sich eher am Stadtrand und in Vororten befinden. Um herauszufinden, ob in Ihrer Wunschdestination eine Pension Zimmer anbietet, gibt es mittlerweile zahlreiche Internetseiten die durch eine konkrete Suche Ihnen Ihre optimale Unterkunft herausfiltert.

Unterschied Pension und Hotel

Einen großen Unterschied zwischen Hotels und Pensionen gibt es nicht, jedoch ist eine Pension gewiss kein Hotel. Der größte Unterschied ist wahrscheinlich das größere Serviceangebot in Hotels, zu dem häufig die Möglichkeit Halbpension oder Vollpension zu buchen zählt, sowie eine Minibar und Zimmerservice.

Zudem verfügen Pensionen über eine eher geringe Anzahl an Zimmern, wohingegen Hotels teilweise eine Zimmeranzahl im dreistelligen Bereich bieten können. Die Zimmereinrichtung in einer Pension ist weniger luxuriös und mehr nach dem praktischen Nutzen eingerichtet.

Oftmals sind Hotels Teil einer großen Hotelkette und bieten in all Ihren Hotels eine gewisse Standardeinrichtung sowie dieselben Serviceangebote an. Pensionen hingegen sind in der Regel Inhabergeführt und individuell ausgestattet und eingerichtet. Größere Hotels, unabhängig davon, ob diese Teil einer Hotelkette sind, verfügen zusätzlich häufig über eine Lobby, einen Pool, einen Wellness- und Saunabereich oder einem Fitnessraum.

Nicht nur die Anzahl der Zimmer ist weitaus geringer in einer Pension, sondern auch die Anzahl der Mitarbeiter. Zahlreiche Serviceangestellte kümmern sich rund um die Uhr um den Hotelgast. Den Pensionsgast erwartet größtenteils nur eine geringe Zahl an Mitarbeitern. Dies bedeutet jedoch nicht, dass man sich um den Gast in einer Pension weniger kümmert! Der Service kann genauso gut und zuvorkommend sein, besonders in den familiengeführten Pensionen führt das zu einem sehr herzlichen, familiären und ausführlichen Service.

Unterschied Pension und Motel

Bei einem Motel handelt es sich um speziell auf Autoreisende ausgelegte Beherbergungs- und Gastronomieeinrichtungen. Durch den Fokus auf Auto- und Busreisende befinden sich Motels in der Regel nahe Fernverkehrsstraßen, um dem Autofahrer Weg und Zeit zu sparen. Mehr über eine genauere Definition, Umfang der Leistungen sowie nützliche Hinweise können Sie hier lesen.

Pension Alimentaire

Hierbei handelt es sich nicht um eine besondere Art von Pension. Der Begriff kommt aus dem Französischen und steht für Unterhaltszahlung und hat somit nichts mit der Hotellerie zu tun. Eine Unterhaltszahlung muss ein Ehepartner seinem geschiedenen Partner zahlen.

Weitere Begriffe rund ums Reisen

Blog
Wir verwenden Cookies. Um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen