Menü

Vollpension

:  Definition, Leistungen und nützliche Informationen 

Vollpension

Der Begriff Vollpension bezieht sich auf den Umfang Ihrer Verpflegung während der Reise. In Leistungsbeschreibungen wird Vollpension oftmals mit V oder VP abgekürzt.

Neben der Vollpension gibt es noch die folgenden Varianten:

Die Vollpension ist hierbei zwischen Halbpension und All Inclusive einzuordnen. Standartmäßig ist bei der Vollpension neben dem Frühstück auch das Mittag- und Abendessen eingeschlossen. Manchmal sind Getränke zum Mittag- und Abendessen ebenfalls enthalten, zumindest Soft Drinks und gegebenenfalls lokale alkoholische Getränke (siehe Vollpension Plus). Da es hier keine einheitlichen Regelungen gibt, erkundigen Sie sich am besten im Vorfeld beim Hotel oder beim Veranstalter. Meist finden Sie diese Angaben aber auch bereits in der Hotelbeschreibung. Die Getränke zum Frühstück wie Kaffee, Tee und Wasser sind im Normalfall allerdings immer eingeschlossen.

Unterschied zwischen Vollpension und All Inclusive

Während bei der Vollpension die drei Hauptmahlzeiten im Preis inkludiert sind, gibt es bei All Inclusive noch eine Reihe weiterer Leistungen, die Ihnen zur Verfügung gestellt werden.

Neben den Hauptmahlzeiten gibt es oftmals auch Zwischenmahlzeiten wie einen Mittagssnack und Kaffee und Kuchen am Nachmittag. Außerdem sind Getränke wie Softdrinks und lokale Alkoholika in unbegrenzter Menge inklusive, nicht nur zu den Mahlzeiten. Einschränkungen gibt es hier oft nur bei importierten alkoholischen Getränken. Neben der reinen Verpflegung sind bei All Inclusive auch oft Leistungen wie ein Sport- und Animationsprogramm, Wellness und Fitness eingeschlossen.

Vollpension Plus

Bei der Vollpension Plus sind die Getränke zu allen drei Mahlzeiten enthalten. So lässt sich im Normalfall einiges an Geld sparen, vor allem wenn man sich die gängigen Getränkepreise vor Augen hält. Auch wer zum Essen gerne das ein oder andere Bier oder Wein genießt, sollte von dieser Möglichkeit Gebrauch machen.

Welche Getränke genau und in welcher Menge inklusive sind, erfahren Sie aus der Leistungsbeschreibung. Auch hier gibt es keine einheitliche Regelung, so dass bei manchen Hotels sogar importierte alkoholisch Getränke beim Essen umsonst sein können.

Für wen sich die Vollpension lohnt

Ob sich die Vollpension für Sie lohnt, hängt natürlich von Ihren Vorlieben und auch von der Art Ihres Urlaubes ab. Nicht zuletzt spielt auch der Urlaubsort dabei eine Rolle.

Wer im Urlaub vor allem Ruhe und Erholung sucht, ist mit Vollpension oft gut beraten: Sie sparen sich die tägliche Überlegung, wann und wo Sie essen möchten und müssen sich um nichts weiter kümmern. Zusätzlich haben Sie Ihre Kosten bereits gut im Blick und Vollpension kostet meist nur geringfügig mehr als Halbpension. Ab und zu gibt es sogar Spezialangebote, bei denen HP = VP gilt, das heißt Sie bezahlen nur für Halbpension, erhalten aber die Leistungen der Vollpension Verpflegung.

Sollten Sie sich für die normale Vollpension entscheiden, sollten Sie jedoch die Kosten für Getränke nicht außer Acht lassen und in Ihre Budget-Berechnungen mitaufnehmen. Häufig werden die Ausgaben für Verpflegung unterschätzt. Vor allem in touristisch erschlossenen und beliebten Gebieten können die Preise in den Restaurants stark erhöht sein.

Für Reisen mit Kindern ist Vollpension ebenfalls eine gute Wahl. Oft haben die Hotels sogar schon eine kleine Auswahl an Speisen speziell für Kinder. Da das Essen meist in Buffet Form serviert wird, lässt sich auch für jeden Geschmack etwas finden.

Auch in bestimmten Urlaubsregionen kann Vollpension sehr sinnvoll sein. Sollte sich das Hotel sehr abgelegen befinden, kann es besonders ohne Auto sehr mühsam sein, ein geeignetes Restaurant zu finden.

Für Städtereisen oder Aktivreisen, bei denen Sie die meiste Zeit unterwegs sind, ist Halbpension die beste Wahl. So umgeht man den Umstand, zum Essen jeden Mittag erst wieder ins Hotel zurückkehren zu müssen. Bei längeren Ausflügen und Ganztagestouren verpassen Sie außerdem bereits bezahlte Mahlzeiten. Daher sollte Sie sorgfältig abwägen, welche Alternative für Sie die beste Wahl ist! Je nach Budget und Urlaubsort reicht sogar nur die Übernachtung mit Frühstück anstatt Halbpension. Ein großer Vorteil bei diesen Verpflegungsformen ist natürlich die Flexibilität, mit der Sie die regionale Küche ausprobieren können. Besonders bei Stadthotels haben Sie außerdem häufig zahlreiche Restaurants und Bars in direkter Umgebung, so dass Sie sich abends spontan entscheiden können, wo Sie essen möchten. Bedenken sollte man auch, dass ein üppiges Frühstück gegebenenfalls lange vorhält und man – besonders im Sommer und in südlichen Ländern – zur Mittagszeit noch gar keinen Hunger hat.

Mit welcher Verpflegungsform Sie Ihren nächsten Urlaub buchen, sollten Sie sich daher im Vorfeld gut überlegen.

Weitere Informationen finden Sie unter Halbpension und All Inclusive.

Sie möchten wissen, was es mit dem Einzelzimmerzuschlag oder dem Begriff Last Minute Reise auf sich hat? Im Animod Ratgeber haben wir wichtige Begriffe rund ums Reisen für Sie erklärt!

Blog
Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.