Menü

Last Minute Reisen

: Definition, Besonderheiten und nützliche Informationen 

Last Minute Reise

Als Last Minute Reise werden Reisen bezeichnet, die erst kurz vor Urlaubsantritt gebucht werden. Laut dem DRV sind Last Minute Reisen Angebote, bei denen die Abreise innerhalb der nächsten zwei Wochen stattfindet.

Der Begriff stammt aus den 80er Jahren, als Fluggesellschaften begannen ihre leeren Flugplätze den Reisebüros am Flughafen zu einem sehr niedrigen Tarif zur Verfügung zu stellen. Mit der Zeit boten dann auch Reiseveranstalter und Hotels ihre Überkapazitäten dort an.

Hintergrund

Früher wurden Reisen meist im Reisebüro aus dem Angebot der Kataloge der Reiseveranstalter gebucht, dabei galt: Je früher, desto besser. Auch heute noch gibt es für Frühbucher oft einen satten Preisvorteil, vor allem bei Pauschalreisen. Damit sorgen Reiseveranstalter für eine Grundauslastung und können besser planen.

Doch Last Minute Reisen wurden im Laufe der Jahre immer beliebter, auch wenn in der jüngeren Vergangenheit der Trend eher wieder hin zum Frühbuchen geht. Vor allem die sehr günstigen Preise, zu denen die Veranstalter und Airlines ihre Produkte an die Reisebüros verkauften, sorgten für den großen Andrang im Last Minute Bereich in den letzten Jahrzehnten.

Nicht alles, was Last Minute heißt, ist auch Last Minute!

Da Last Minute kein geschützter Begriff ist, nutzen viele Veranstalter den Begriff für Angebote, die der Definition des DRV von Last Minute nicht entsprechen. Für Kunden sind diese Angebote meist irreführend, da Last Minute, bedingt durch die Vorgeschichte, mit sehr günstigen Reisen assoziiert wird. Heutzutage werden aber auch ganz reguläre Angebote teilweise schon 3 Monate vor Abreise als Last Minute angepriesen.

Last Minute Vorteile

Für Veranstalter, Fluggesellschaften und Hotels sind Last Minute Reisen eine gute Methode, Restposten loszuwerden. Oft werden durch Umbuchungen oder Stornierungen kurzfristig Plätze frei oder die Auslastung ist saisonal bedingt niedrig. Anstatt also Kapazitäten ungenutzt zu lassen, wird über die Last Minute Reisen versucht, auch noch die letzten Plätze loszuwerden.

Für Sie als Kunde bietet sich so die Gelegenheit für einen günstigen Urlaub! Oft werden die Angebote zum Selbstkostenpreis oder sogar noch niedriger angeboten, da die Unternehmen natürlich lieber etwas, anstatt gar kein Geld einnehmen. Heutzutage müssen Sie dazu auch nicht mehr zum Flughafen fahren: Im Internet gibt es zahlreiche Portale, in denen aktuelle Last Minute Reisen angeboten werden und auch Animod hat häufig kurzfristige Last Minute Angebote.

Im Gegensatz zu Frühbuchern sparen Sie sich bei Last Minute Reisen außerdem die Reiserücktrittskostenversicherung. Diese Versicherungen werden meist nur bis 14 Tage vor Reiseantritt abgeschlossen. Bei Stornierung der Reise müssen Frühbucher oftmals hohe Stornokosten zahlen. Wer also noch unsicher mit seiner Ferienplanung ist und lieber erst buchen möchte, wenn voraussichtlich wirklich nichts dazwischen kommt, sollte Last Minute buchen.

Ein anderer Vorteil bei Last Minute Reisen ist, dass aktuelle Gegebenheiten in die Planung und Entscheidung einbezogen werden können. Besonders in der Nebensaison ist die Wetterlage oft wechselhaft und auf das Jahr gesehen nicht vorhersagbar. In einem Jahr strahlt im September noch die Sonne und es ist angenehm warm, im nächsten Jahr hat schon der Herbst begonnen, es ist trüb und regnet. Ob Quallen Plage, schlechtes Wetter oder andere Faktoren - bei Last Minute Reisen können Sie all dies berücksichtigen.

Last Minute Nachteile

Je nach Zielort und Saison kann es bei einer Last Minute Reise schwer sein, Zusatzleistungen wie einen Mietwagen zu buchen. Zusätzlichen fallen für diese Leistungen die Vergünstigungen, wie etwa für frühes buchen, weg.

Wer genaue Vorstellungen von Urlaubsort und Hotel hat und nicht gerne davon abweichen möchte, ist in der Regel mit den regulären oder den Frühbucher Angeboten besser beraten. Für Last Minute Reisen sollte man flexibel sein, da keinerlei Garantie besteht am Wunschort ein verfügbares Hotel zu finden, vor allem nicht in der Hochsaison. Dasselbe gilt auch für bestimmte Zimmerkategorien: Da die Restposten vermarktet werden, kann es gut sein dass die besten oder die guten Zimmer schon vergeben sind.

Wer früh bucht, hat je nach Urlaubsort noch die Wahl zwischen verschiedenen Airlines, Flugstrecken oder Flugzeiten. Wer kurz vor Abflug bucht muss gegebenenfalls mit einer Umsteigeverbindung vorlieb nehmen oder mit ungünstigeren Flugzeiten.

Möchten Sie in einer größeren Gruppe verreisen, so sollten Sie auch eher früh buchen, da die Restposten oftmals nur ein oder zwei Plätze beinhalten.

Für Fernreisen besonders zu exotischen Zielen ist Last Minute meist weniger geeignet, da nötige Reisevorbereitungen wie Impfungen und Visa Beschaffung einen längeren Planungszeitraum benötigen.

Super Last Minute

Eine neuere Abwandlung von Last Minute ist Super Last Minute: Hier wird die Reise, der Flug oder das Hotel nicht ein bis zwei Wochen, sondern nur 24 bis 72 Stunden im Voraus gebucht. Das erfordert natürlich dementsprechende Spontanität. Auch sollten Sie die sehr kurzfristige und knappe Vorbereitungszeit für den Urlaub bedenken.

Wer sollte Last Minute buchen?

Grundsätzlich kann natürlich jeder die Angebote in Anspruch nehmen. Am Meisten lohnt es sich jedoch für Menschen, die sehr flexibel bei der Terminwahl und anderen Aspekten des Urlaubes sind. Last Minute Angebote bieten Ihnen die Chance einen unglaublich günstigen Urlaub zu verbringen, allerdings müssen Sie dafür eventuell die oben genannten Abstriche in Kauf nehmen.

Für Familien mit Kindern ist Last Minute eher unpraktisch: Da die Ferien Hochsaison in der Reisebranche sind, sind die meisten Regionen und Unterkünfte schon sehr gut ausgelastet. Daher kann es um einiges lohnenswerter sein, den Frühbucherrabatt in Kombination mit einem Kinderfestpreis auszunutzen.

Nützliche Tipps

 

Blog
Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.