Schlafsaal

Definition, Ausstattung und nützliche Hinweise

Schlafsaal

Neben Einzel- und Doppelzimmer sowie Suite haben Sie die Möglichkeit als Unterkunft einen Schlafsaal zu buchen. Hier handelt es sich um ein großes Zimmer, in dem mehrere Betten untergebracht sind. Oftmals werden Schlafsäle auch Mehrbettzimmer genannt, im englischen auch Dorm. Die Anzahl der Betten in einem Schlafsaal kann zwischen 4 und 20 Betten variieren. In einigen Fällen gibt es sogar mehr als 20 Betten. Um Platz zu sparen und die maximale Anzahl an Schlafplätzen anbieten zu können, werden häufig Etagenbetten statt Einzel- oder Doppelbetten benutzt.

In den meisten Unterkünften, die Schlafsäle anbieten, haben Sie die Möglichkeit zu wählen, ob Sie in einem Schlafsaal mit ausschließlich Männern oder Frauen übernachten möchten oder in gemischten Schlafsälen. In solchen Zimmern schlafen Männer und Frauen zusammen, auch unter Unisex Schlafsaal bekannt.

Einen Schlafsaal für sich alleine oder zu zweit zu buchen ist nicht möglich. Wenn Sie beispielsweise zu zweit ein 4-Bett-Zimmer belegen möchten, ohne dass zwei weitere Gäste sich das Zimmer mit Ihnen teilen, müssten Sie 4 Betten buchen. Nur so ist garantiert, dass Sie das Zimmer für sich zu zweit bekommen. In einigen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass das Kontingent nicht komplett ausgelastet ist und Sie somit, auch ohne 4 betten zu buchen, alleine in einem 4-Bett-Zimmer schlafen können. Bei Ihrer Anreise können Sie sich an der Rezeption informieren, ob das Hostel oder die Jugendherberge ein solches Zimmer noch zur Verfügung haben.

Im Gegensatz zu einem Hotelzimmer oder einer Ferienwohnung sollten Sie nicht damit rechnen eine wirkliche Privatsphäre zu haben, da Sie sich das Zimmer mit anderen, meist fremden Personen teilen. Lediglich, wenn all Ihre Zimmernachbarn unterwegs sind haben Sie Zeit für sich alleine.

In einigen Fällen kann es sein, dass wenn Sie unter 18 Jahre alt sind und ohne einem Elternteil reisen, Sie eine Einverständniserklärung Ihrer Eltern benötigen, um in einem Schlafsaal, beziehungsweise in einem Hostel oder einer Jugendherberge übernachten zu dürfen. Ob Sie diese Einverständniserklärung benötigen hängt jedoch von der jeweiligen Unterkunft ab. Informieren Sie sich im Voraus in der Unterkunft in der Sie ein Zimmer buchen. So entstehen keine Schwierigkeiten bei Ihrer Anreise.

Ausstattung

Im Gegensatz zu privaten Doppelzimmern verfügen Schlafsäle über eine hohe Anzahl an Einzel- oder Etagenbetten. Darüber hinaus stehen Möglichkeiten zur Verfügung, Klamotten unterzubringen. Je nach Unterkunft kann dies in Form von Schränken oder Spinden sein. Tische oder Sitzecken sind nicht in einem Schlafsaal vorhanden, da dieser lediglich dazu dient, Nachts eine Schlafmöglichkeit zu haben. Er ist nicht als Aufenthaltsraum gedacht. Ein Badezimmer ist in der Regel nicht direkt an einen Schlafsaal angeschlossen. Stattdessen gibt es Waschräume, die von allen Gästen gleichermaßen genutzt werden können. Bettwäsche ist in den Schlafsälen generell vorhanden. Bettbezüge in der Regel ebenfalls. Häufig müssen Sie nach Ihrem Aufenthalt den Bettbezug selber abziehen und zur Rezeption bringen.

Wo finde ich Schlafsäle?

Schlafsäle sind grundsätzlich in Hostels und Jugendherbergen zu finden. In einem Hotel oder einer Pension ist diese Unterkunftsart nicht buchbar. In einigen Ferienwohnungen können Mehrbettzimmer auftreten, jedoch eher selten. Dort sind in der Regel Einzel-, Zwei- oder Doppelzimmer zu finden.

Mehr über die Definition, Ausstattung sowie Lage von Hostels können Sie hier nachlesen.

Preise

Durch die hohe Anzahl an Betten ist eine Nacht in einem Schlafsaal mit einer der günstigsten Unterkunftsarten die Sie finden können. Somit liegt ein Schlafsaal, beziehungsweise Mehrbettzimmer im unteren Preissegment. Teilweise können Sie ein Bett in einem Schlafsaal für unter 20 Euro die Nacht bekommen.

Vorteile eines Schlafsaals

Der wohl wichtigste Vorteil ist der niedrige Preis den Sie für einen Schlafsaal zahlen müssen. Somit haben Sie die Möglichkeit einen günstigen Urlaub zu machen. Besonders für Rucksacktouristen, die oftmals an ein kleines Budget gebunden sind, ist ein Schlafsaal die ideale Unterkunft.

Ein weiterer Vorteil eines Schlafsaales ist, dass Sie mit zahlreichen anderen Leuten in einem Zimmer sind und somit die Möglichkeit haben viele neue Leute kennenzulernen. In der Regel befinden sich Schlafsäle in Hostels oder Mehrbettzimmer, welche meist von Rucksacktouristen und Reisenden mit kleinem Budget gebucht werden. Touristen aus aller Welt treffen in Hostels und Jugendherbergen aufeinander und sorgen für ein interessantes internationales Flair. Vor allem, wenn Sie sich ein Etagenbett teilen kommen Sie schnell ins Gespräch mit Ihrem Bettnachbarn.

Ein weiterer Punkt der Schlafsäle zu einer beliebten Unterkunft macht, ist die zentrale Lage in Städten in der sich Hostels und Jugendherbergen befinden. Von hier können Sie ideal die Stadt erkunden und spontane Ausflüge machen.

Nachteile eines Schlafsaals

Auf der einen Seite können Sie schnell neue Leute kennenlernen, da Sie sich mit mehreren ein Zimmer teilen, allerdings haben Sie so keine Privatsphäre. Wenn Sie einmal das Bedürfnis haben nach einem langen Tag sich in Ruhe ins Bett zu legen, müssen Sie in einem Schlafsaal damit rechnen, dass ständig Zimmernachbarn ein und ausgehen. In einigen Fällen kann es sein, dass die Zimmermitbewohner lange unterwegs waren und zur späten Stunde nach Hause kommen und Sie so nachts aufwecken. Wenn Sie auf Ihre Privatsphäre und Ruhe nicht verzichten können, ist ein Schlafsaal nicht die ideale Option als Unterkunft. Auch müssen Sie auf Ihre Wertgegenstände aufpassen. In den meisten Fällen werden diese nicht geklaut, jedoch gibt es wie immer Ausnahmen. Allerdings haben Sie häufig die Möglichkeit Wertsachen an der Rezeption abzugeben oder ein Schloss ist an dem Schrank befestigt, sodass Sie Ihre Sachen dort einschließen können. Des Weiteren haben die meisten Menschen eine andere Vorstellung von Ordnung und Sauberkeit. Es kann vorkommen, dass Ihr Zimmernachbar nicht ordentlich seine Sachen zu seinem Schlafplatz stellt oder in den Schrank räumt, sondern dass Klamotten sowie persönliche Gegenstände rund um seinen Schlafplatz verteilt sind.

Der niedrige Preis kommt teils aus dem Grund zustande, dass die Einrichtung nicht so gepflegt wird wie in einem Hotel. In einigen Schlafsälen kann es vorkommen, dass Metten und Matratzen schon älter sind und Gebrauchsspuren sichtbar sind. Nichtsdestotrotz ist meist die Hygiene und Sauberkeit der Zimmer im Guten zustand. Schlafsäle sind allerdings nicht zu vergleichen mit dem Standard der Ausstattung und Einrichtung in Hotels.

Schlafsaal Hogwarts

In dem weltweit bekannten Roman von Harry Potter und seinen Abenteuern taucht der Begriff Schlafsaal ebenfalls häufig auf. Hier handelt es sich allerdings nicht um eine Unterkunft in der sie auf einer Ihrer Reise übernachten, sondern um die Zimmer in denen die Schüler der berühmten Zauberschule Hogwarts übernachten. Hier sind die Schlafsäle nach Geschlechtern getrennt. Harry Potter teilt sich mit seinem besten Freund Ron Weasley, sowie Neville Longbottom und Seamus Finnigan einen Schlafsaal.

Weitere Begriffe rund ums Reisen

Blog
Wir verwenden Cookies. Um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen