Menü

Südtirol

: Wandern, Skifahren oder Wellness - Südtirol hat für jeden Geschmack etwas zu bieten

Hotelgutscheine für Südtirol

Südtirol

Gelegen am nördlichsten Rand Italiens an der Grenze zur Schweiz und Österreich, bietet Südtirol eine einzigartige Komposition aus alpinen Gebirgsketten, sattgrünen Almwiesen, smaragdgrünen Seen und mediterranen Weinbergen. Neben der herrlichen Natur erleben Sie in der norditalienischen Provinz eine stark historisch geprägte Regionalkultur, die einzigartig ist. Die 500-jährige Zugehörigkeit zu Österreich spiegelt sich vor allem in der Sprache wieder: Während ein Viertel der Bevölkerung italienisch und eine Minderheit dolomitenladinisch spricht, verständigt sich die Mehrheit der Südtiroler auf Deutsch. In Südtirol bieten sich vielfältige Möglichkeiten den Urlaub zu gestalten. Ob Wanderurlaub, Familienurlaub, Skiurlaub oder Natururlaub mit Entspannungsfaktor: Hier finden Sie zu jeder Jahreszeit das Richtige für sich.

Hotelgutscheine für Südtirol

Mit den Hotelgutscheinen von Animod sichern Sie sich Vorteile, die Ihnen bei einer herkömmlichen Buchung entgehen. Spezielle Deals machen es möglich, dass Sie neben den vergünstigten Übernachtungen Extras erhalten, die Ihnen den Aufenthalt versüßen. So kann es schon einmal vorkommen, dass Sie in einem unserer Hotels mit einem Sekt empfangen werden, den Abend mit einem kostenfreien 4-Gänge Menü ausklingen lassen oder kostenfreien Zugang zu einem Thermalbad in der Nähe erhalten.

Natur und Landschaft in Südtirol

Südtirol ist ein kleines Naturparadies inmitten der Alpen. Hier dominieren beeindruckende Gebirgsketten, welche hier und da von Tälern, sattgrünen Almwiesen, Waldstücken und kristallklaren Bergseen unterbrochen werden. Die Provinz ist zu 50 Prozent bewaldet und verfügt über eine unberührte, intakte Natur. Dank der günstigen Gegebenheiten des Klimas und der Erde, ist die Pflanzenwelt artenreich und bezaubert im Frühling und Sommer.

Rund 350 alpine Gipfel über 3.000 Meter prägen das Panorama Südtirols. Mit 13 Gebirgsgruppen gehören rund 17 Prozent der gesamten Ostalpen zu Südtirol. Die einzige Gebirgsgruppe, die sich komplett innerhalb der Landesgrenzen Südtirols erstreckt sind die Sarntaler Alpen. Die 12 übrigen durchqueren Südtirol über die Landesgrenzen hinweg. Der höchste und mächtigste Berg ist der Ortler mit einer Höhe von 3.905 Metern im Nordosten Südtirols. Der Südosten Südtirols beherbergt die weltbekannten Dolomiten. Sie bestehen aus magnesiumhaltigen Kalkgestein und werden aus diesem Grund liebevoll „Bleiche Berge“ genannt. Die vor rund 200 Jahren entstandene Gebirgskette fasziniert durch ihr einzigartiges Erscheinungsbild und gibt einen Einblick in die verschiedenen Phasen der Erdgeschichte. Heute gehören die Dolomiten zum UNESCO- Weltkulturerbe.

Zwischen den Bergen Südtirols befinden sich über 176 natürliche Seen. Das Besondere ist hier, dass die meisten Seen in einer Höhe von über 2.000 Metern und nur drei Seen unterhalb von 1.000 Metern liegen. Im Süden der Provinz liegt der Kalterer See in 216 Metern Höhe. Er ist der größte und wärmste See Südtirols und gibt genug Raum zum Baden, Segeln oder Windsurfen. Inmitten der Dolomiten glänzt der Pragser Wildsee als "Perle der Dolomiten" smaragdgrün hervor. Der Prager Wildsee liegt in 1.469 Metern Höhe und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Bergtouren in der Umgebung oder Ruderboottouren inmitten einer traumhaften Bergkulisse.

Wetter in Südtirol

Dank der Lage sind große Teile Südtirols vor extremen Wetterstörungen abgeschirmt. Die alpinen Gebirgsketten schützen vor Kälteströmungen aus dem Norden und Feuchtluftmassen aus dem Mittelmeerraum. Vereinzelte Übergänge und Grenzpässe, wie der Reschen, das Timmelsjoch, das Pfitcherjoch, der Brenner oder der Stallersattel haben eine direkte Nordverbindung und lassen dementsprechend einen höheren Zufluss kalter Luft zu.

In Südtirol sind die Sommer warm und die Winter kühl, was typisch für das dort vorherrschende Kontinentalklima ist. Im Sommer laden Temperaturen bis zu 30°C in südlichen Teilen der Provinz zum Baden und Wassersport ein. In den übrigen Teilen des Landes werden angenehme Temperaturen von 21 - 25°C erreicht. Damit steht Wanderausflügen durch die Berge nichts im Wege. Der Herbst bleibt mit Temperaturen zwischen 12-18 °C sehr mild und eignet sich ideal für Aktivitäten an der frischen Bergluft. Die Winter sind in den Alpen schneereich und sonnig. Mit Temperaturen zwischen -5 und 9 °C eignet sich Südtirol optimal für Wintersport-Begeisterte. Der Frühling lädt mit frühsommerlichen Temperaturen zwischen 10- 20 °C bei Wanderungen und Spaziergängen dazu ein, die aufblühende Vielfalt der Pflanzenwelt zwischen den alpinen Gebirgsketten zu entdecken.

Wandern in Südtirol

Südtirol ist ein Hotspot für Wanderlustige aus aller Welt. Alpine Gebirgsketten, zahlreiche Seen und sattgrüne Almwiesen machen eine Wanderung in Südtirol zu einem einzigartigen Naturschauspiel. Die Wanderstrecken sind sehr abwechslungsreich und haben verschiedene Schwierigkeitsgrade. Einsteiger wählen einfachere und kürzere Wanderwege mit niedrigen Höhenunterschieden. Fortgeschrittene kommen bei Tageswanderungen mit einem höheren Schwierigkeitsgrad oder Mehrtageswanderungen auf ihre Kosten.

Für Wanderfreunde und Familien eignen sich Themenwanderungen und einfachere Touren. Wanderungen auf den Waalwegen entlang ehemaliger Bewässerungspfade sind besonders schön. Sie zeichnen sich durch geringen Steigungen und herrliche Aussichten auf die umliegenden Berge und die Dolomiten aus. Die meisten Waalwege befinden sich in den Urlaubsregionen Vinschgau und im Meran. Für einen kurzen Ausflug eignet sich auch ein Seerundgang um einen der zahlreichen Seen Österreichs. Auf dem Naturerlebnispfad um den Antholzer See (ital. Lago di Anterselva) ist man ca. eine Stunde unterwegs. Hier erhält man der neben einem malerischen Ausblick auf den beliebten See, Informationen über die Flora und Fauna der Umgebung. Der 4-km lange Brixner Höhenweg bietet einzigartige Panoramawege über den Brixner Talkessel und eignet sich optimal für mittellange Familienbergwanderungen.

Wanderprofis kommen bei Tagestouren und Mehrtageswanderungen auf Ihre Kosten. In Südtirol verlaufen viele Fernwanderwege, die mehrere hundert Kilometer lang sind und sich durch verschiedene Länder und Regionen ziehen. Dazu gehören der Jakobsweg, der Europäische Fernwanderweg E5 und der Europahöhenweg Nr. 2. Entscheiden Sie sich beispielsweise für die 20 km Etappe Meraner Hütte bis Jenesien des Europäischen Fernwanderwegs E5, sind Sie ca. 5 Std. unterwegs. Höhenwanderungen durch den Dolomiten-Höhenweg Nr.1 (36 km) oder Nr. 5 (67 km) und Nr. 3 (99 km) erfordern mehr Zeit und Ausdauer. Wer eine sehr anspruchsvolle Mehrtageswanderung sucht, ist auf dem 76 km langen Alta-Badia-Höhenweg mit einem Höhenunterschied von 5000 Metern genau richtig.

Skigebiete in Südtirol

Die Skigebiete in Südtirol bieten Skipisten mit feinstem Pulverschnee inmitten der schönsten Berge der Welt. Rund 30 Skigebiete verteilen sich über die gesamte norditalienische Provinz, da ist für jeden Winterurlauber das richtige Urlaubsziel dabei.

Ein ganz besonderes Erlebnis bietet die Wintersportregion Dolomiti Superski. Der Skiverbund umfasst 12 Skigebiete inmitten der sagenumwobenen Dolomiten, die sich über die Provinzen Südtirol, Trentino und Belluno erstrecken. Die Dolomiti Superski Skigebiete zählen zu den sonnenverwöhnten, windstillen Gebirgsregionen und eignen sich optimal für einen Skiurlaub mit atemberaubenden Panorama. Hier beginnt die Wintersportsaison mit den ersten Schneefällen im November und endet im April. Für bestens präparierte Pisten und eine hundertprozentige Schneegarantie sorgen zahlreiche Schneekanonen und Pistenraupen. Für Sicherheit auf der Skipiste sorgen mehr als 100 Carabinieri auf Skiern und motorisierten Schlitten. Über 1200 Pistenkilometer verteilen sich auf die Blaue Piste für Einsteiger, die mittelschwere Rote Piste und die Schwarze Piste für Fortgeschrittene.

Folgende 12 Skigebiete gehören zur Wintersportregion Dolomiti Superski:

Zu den beliebtesten Skigebieten für Familien zählen das Alta Badia, der Kronplatz, Gröden, Meran 2000, Schwemmalm, Carezza, Oberberggen, Schnalstal, Tauferer Ahrntal und die Drei Zinnen Dolomiten. In allen Skigebieten finden sich zahlreiche sanft abfallende, weite Pisten sowie zahlreiche Skischulen und Skikindergärten.

Wellness in Südtirol

Wunderschöne Landschaften und eine einzigartige Idylle inmitten der Alpen machen Südtirol zu einer natürlichen Wellnessoase. In einzigartigem Ambiente genießen Sie das Angebot zahlreicher Wellnesshotels mit exklusiven Spa-Bereichen und einem reichen Wellnessangebot. In Südtirol entspannen Sie bei einem traditionellen Heubad und genießen die einzigartige Ruhe der Alpen im Whirlpool auf der Terasse Ihres Wellnesshotels.

Blog
Wir nutzen Cookies auf unserer Internetseite, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie hier.