Urlaub in Weingebieten

Ob Pfalz, Mosel, Rheingau, Mittelrhein oder Elsass -  Erleben Sie Weinkultur und Genuss hautnah. Zwischen idyllischen Winzerhöfen und malerischen Weinberge lässt es sich bekanntlich am besten bei einem Gläschen Wein entspannen...

Hotelgutscheine für Urlaub in Weingebieten

Urlaub in Weingebieten

Trotz der relativ nördlichen Lage zählt Deutschland zu den bekanntesten Weinproduzenten Europas. Insgesamt 13 Weinbaugebiete finden Sie in Deutschland. Beim Urlaub in Weingebieten haben Sie die Möglichkeit Weine von den lokalen Winzern kennenzulernen, die schöne Hügellandschaft zu erleben sowie sich in der romantischen Atmosphäre zu entspannen. Auszeit in den deutschen Weinregionen lohnt sich in allen Fällen, denn die einzigartige Weinkultur verleiht Ihrem Urlaub ein besonderes Flair.

Die 13 Weinanbaugebieten Deutschlands.

1. Rheinhessen

Rheinhessen ist mit rund 27.000 Hektar Rebfläche das größte Weingebiet Deutschlands. Auf rund einem Drittel der Wein-Fläche Rheinhessens wird heute Rotwein angebaut, vor allem der beliebte Dornfelder. Etwa 6.000 Winzer sind in der Region tätig. Zu den wichtigsten und bekanntesten Weinorten des Weinbaugebietes zählen Worms, Westhofen und Alzey. Aufgrund der direkten Lage am Rhein lohnt sich ebenso ein Ausflug in die Städte Nierstein, Ingelheim am Rhein und Bingen am Rhein. Diese Städte spielen ebenso eine wichtige Rolle im Weinbau der Region.

2. Pfalz

Pfalz ist das zweitgrößte Weinbaugebiet. Die Reben wachsen hier auf den teilweise recht steilen Hanglagen. Die bekannte „Deutsche Weinstraße“ führt über 85 Kilometer durch das Herz des Anbaugebietes von Bockenheim im Norden bis zum berühmten „Deutschen Weintor“ in Schweigen an der französischen Grenze. Aufgrund der klimatischen Bedingungen und zahlreichen Sehenswürdigkeit ist die Region sehr beliebt unter den deutschen Urlaubern.

3. Baden

In Baden, dem drittgrößten Weinbaugebiet Deutschlands, wachsen Weintrauben auf einer Fläche von etwa 16.000 Hektars. Das Weinbaugebiet erstreckt sich vom Bodensee im Süden bis zum Odenwald im Norden. Die Region zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit aus. Das bezieht sich sowohl auf die Landschaften, als auch auf die Weine, die hier produziert werden.

4. Mosel

Die Mosel ist aus Sicht des Weinbaus einer der ganz großen Flüsse Deutschlands. Die Weinsorte Nummer eins ist der berühmte Riesling, der auf steilen Schieferhängen wächst. Der Elbling ist eine echte Rarität, die ausschließlich an der Obermosel gedeiht. Vermutlich wurde die uralte Rebsorte bereits von den Römern an die Mosel gebracht. Ein großer Teil der Weingärten befindet sich in den Tälern von Kocher, Rems und Jagst.

5. Württemberg

In Württemberg finden Sie kaum große zusammenhängende Rebflächen, da diese weit verstreut sind. Nichtsdestotrotz ist Württemberg mit rund 11.000 Hektar Weinbaufläche das fünftgrößte Weingebiet in Deutschland. Hier werden hauptsächlich rote Sorten wie Schwarzriesling, Lemberger und Trollinger angebaut.

6. Franken

Der Weinanbau in Franken umfasst 6.000 Hektar Rebfläche und findet sich in besonders geschützten Lagen im Maintal und an den Anhängen des Steigerwalds. Der Frankenwein erhält durch die Böden eine besondere Muschelnote. Neben der Verkostung der lokalen Weine Silvaner und Müller-Thurgau finden Sie in Franken weltweit bedeutende Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören die Würzburger Residenz, das Bayreuther Opernhaus und die Bamberger Altstadt. Sie gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

7. Nahe

Das etwas abgelegene Anbaugebiet Nahe in Rheinland-Pfalz erstreckt sich vom Oberlauf der Nahe bei Monzingen bis zur Mündung des Flusses in den Rhein bei Bingerbrück. Besonders spannend hier ist der 97 Kilometer lange Wanderweg Rhein-Nahe, der die gesamte Weinbauregion der mittleren und unteren Nahe erschließt. Typisch für die Region sind in Deutschland übliche Weinsorten wie Riesling, Müller-Thurgau, Dornfelder und Silvaner.

8. Rheingau

Die Weine aus der Region Rheingau zeichnen sich durch ihre besonders hohe Qualität aus. Das liegt vor allem daran, dass die teils hügeligen, teils steilen Rebflächen praktisch ausnahmslos nach Süden ausgerichtet sind. Auf diesen Weg erhalten sie eine optimale Sonneneinstrahlung. Ein Glas Riesling aus der Region zu probieren, lohnt sich in allen Fällen. Zu den wichtigsten Weinorten gehören Lorchhausen im Westen bis Frankfurt am Main mit dem Lohrberger Hang im Osten.

9. Mittelrhein

Zu den kleinsten, aber auch zu den schönsten Weingebieten gehört das Weinland am Rhein Mittelrhein, das sich zwischen Bingen und Bonn erstreckt. Der Begriff Rheinromantik stammt genau aus dieser Region. Zahlreiche Schiffe fahren täglich durch die wunderschöne Gegend. Ob Drachenfels in Königswinter, die vom UNESCO geschützte Kulturlandschaft Oberer Mittelrhein oder die zahlreichen Schlösser am Rhein – Sie finden beeindruckend viele Ausflugsziele für einen gelungen Urlaub in der Region.

10. Ahr

Das Anbaugebiet Ahr ist nahezu ein reines Rotweingebiet. Das bis zu 500 Meter aufragende Ahrgebirge schützt das Flusstal vor kalten Nordwinden und speichert die warme Luft, die ins Ahrtal vom Rheintal strömt. Die Gegend ist ruhig und romantisch, sie eignet sich hervorragend für einen ruhigen Urlaub mit guten Möglichkeiten für Wanderungen. Dazu bietet sich der Rotweinwanderweg Ahr an.

11. Hessische Bergstraße

Hessische Bergstraße mit etwa 440 Hektar Rebfläche gehört zu den kleinsten Weinbaugebieten Deutschlands. Sie umfasst die Weinbaubereiche Starkenburg und Umstadt sowie zwei Einzellagen Dietzenbach und Brensbach. Das Klima der Hessischen Straße ist besonders mild. Deshalb wird die Region als Riviera Deutschlands bezeichnet. Eine besondere Attraktion stellt der Bergsträßer Weinmarkt mit bis zu 100.000 Besucher dar.

12. Saale-Unstrut

Die Weinregion Saale-Unstrut liegt in den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Thüringen und ist das nördlichste Weinbaugebiet Deutschlands. Seit über 1.000 Jahren wird der Weinbau hier betrieben. Das Land um Saale und Unstrut ist berühmt für seine Burgen, Schlösser und Kirchen. Durch die Region verläuft die Straße der Romantik. Eine der Stationen der Straße ist der berühmte Naumburger Dom, der seit 2018 UNESCO-Weltkulturerbe ist.

13. Sachsen

Die Weinregion Sachsen befindet sich im Osten Deutschlands und konzentriert sich vor allem im Ballungsraum von Dresden und im Tal der Elbe. Die Städte Meißen und Radebeul sind die wichtigsten Weinorten Sachsens. Für Touristen stellen die Sächsische Weinstraße bzw. der Sächsische Weinwanderweg ein besonderes Interesse dar. Sehenswert sind unter anderem die Schlösser Wackerbarth und Proschwitz sowie der Bismarckturm in Radebeul.

Reisezeiten für Urlaub in Weingebieten

In der warmen Jahreszeit sind die Weinberge besonders schön, das ist die beste Zeit für Wanderungen. Dabei erleben Sie einen faszinierenden Blick über ein Meer von Rebstöcken. Dafür brauchen Sie nicht ins Ausland zu fahren, denn auch in Deutschland finden Sie viele schöne Orte in Weingebieten. Es ist ebenso eine gute Gelegenheit, um ein besonderes Picknick im Schatten der Weinreben zu unternehmen. Eine Flasche Wein aus der Region darf dabei nicht fehlen.

Im Frühjahr bieten die deutschen Weinregionen die jährlichen Weinwanderwochenenden. Im Sommer und Herbst finden dort zahlreiche Weinfeste statt. Ein schönes Beispiel dafür ist das beliebte Rotweinfest in Ingelheim: Neun Tage lang präsentieren die Ingelheimer Winzer ihre Weine im einzigartigen Ambiente. Als geeigneter Aufenthaltsort bietet sich das gut bewertete IBB Hotel Ingelheim an. Außerdem finden Sie in den deutschen Weinregionen andere zahlreiche Kulturveranstaltungen – vom Jazzfestival bis zum Wein-Theater. Bis zum frühen Winter können Sie in manchen Orten Weinfeste erleben. Danach kommt die Winterruhepause. Aber selbst in diesem Fall können Sie Ihren Urlaub genießen. Im Winter sind Entspannung und Genuss angesagt: Die Weine genießen Sie ja das ganze Jahr!

Blog preview
Wir verwenden Cookies. Um Ihnen einen uneingeschränkten Service zu gewährleisten, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen